[Suche/Biete] [Wir über uns/Chronik] [Impressum/Kontakt] [Prüfer-Liste] [Aufnahmeantrag] [Feedback]

Aktuelles

Veranstaltungen

Publikationen

International Section

DZRP Inhaltsverzeich.

Periodika

Zarenreich bis 1917

RSFSR 1918-1923

UdSSR 1923-1991

Nebengebiete bis1943

Russland ab 1991

Belarus-Weißrussland

Motive Russland

Links

Randnotizen

Veröffentlichungen / Publikationen
letzte Änderung 14.9.2017

zum Abschnitt DZRP
zum Abschnitt Mitteilungen
zum Abschnitt Forschungsberichte
zum Abschnitt Literatur
zum Abschnitt Bibliothek

Zeitschrift DZRP
 
Die "Arbeitsgemeinschaft Russland/UDSSR e.V." gibt für ihre Mitglieder eine Zeitschrift unter dem Titel
 
"Deutsche Zeitschrift für Russland-Philatelie" (DZRP)
 
heraus. Die "Deutsche Zeitschrift für Russland-Philatelie" erscheint zweimal im Jahr. Mitglieder erhalten die Hefte kostenlos und portofrei. Der Umfang beträgt ca. 60 Seiten im Format DIN-A4. Heft Nr. 86 vom Mai 2007 wurde erstmalig durchgehend in Farbe erstellt, die weiteren Ausgaben werden aufgrund des sehr positiven Eindruckes ebenfalls farbig gestaltet werden. Auf den "Philatelie....-Seiten" stellen wir immer beim Erscheinen einer neuen Nummer der DZRP einen ausgewählten Artikel als "Leseprobe" ein. Mitglieder können zusätzlich kostenlose Kleinanzeigen schalten.
 
Viele Hefte von Nr. 1 bis Nr. 102 können gegen Gebühr nachbestellt werden. Sie erhalten Originalhefte oder hochwertige Kopien. Auf der Seite "Inhaltsverzeichnis" finden Sie einmal die Inhalte aller bisher erschienenen Einzelhefte und zusätzlich als "Indexverzeichnis" eine Zusammenfassung nach Sachgebieten und  Themen. Falls Sie die Hefte beziehen möchten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

 Albert Pflüger, Frankfurt wg. DZRP

Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail das Stichwort "DZRP" als Überschrift an!
 
----
                                             
 
Neue Ausgabe der DZRP auf DVD
 
Nach nunmehr zwei Jahren konnte die neueste DVD, ergänzt um die Hefte 92 bis 95 unserer Zeitschrift, fertiggestellt werden. Damit sind jetzt ca. 5.250 Seiten als Dateien im Acrobat pdf-Format verfügbar, welche vielfältige Informationen zum Sammelgebiet Russland/UdSSR bieten!
Selbstverständlich wurde auch das thematisch geordnete Index-Verzeichnis sowie das Gesamt-Inhaltsverzeichnis aller Einzelhefte aktualisiert. Somit lassen sich interessierende Artikel schnell auffinden und bei Bedarf auch ausdrucken.  
Die neueste Version der DVD mit den Heften Nr. 1 - Nr. 95 (2011) wird wie bisher zum Preis von 39,00 Euro an Mitglieder und zum Preis von 59,00 Euro an Nichtmitglieder abgegeben. Die DVD ist ab sofort bei unserem Vorsitzenden, Herr Jörg Bochmann erhältlich (Mail-Aufruf unten).
 
 

 E-Mail an Jörg Bochmann DVD-DZRP Anfrage/Bestellung

(Die Adresse von Jörg Bochmann finden Sie auch im Impressum.)
 
 

Die Inhaltsverzeichnisse der letzten Ausgaben der "DZRP" haben wird hier zusätzlich als PdF-Dokumente eingestellt (alle Einzelhefte siehe Seite "Inhaltsverzeichnis"):
 
DZRP Heft 106 (Juni 2017):  DZRP106_IHV
 
DZRP Heft 105 (Dezember 2016):  DZRP105_IHV
 
DZRP Heft 104 (Juli 2016):  DZRP104_IHV;
 
DZRP Heft 103 (Dez. 2015):  DZRP103-IHV;  daraus der Artikel "Post aus Russland in das Gebiet der Achsenmächte in 1918" (Teil 2) in Englisch (MAIL FROM RUSSIA TO CENTRAL POWERS IN 1918) auf der Seite "International Section"
 
 
DZRP Heft 102 (Mai 2015):  DZRP102-IHV;  daraus der Artikel "Post aus Russland in das Gebiet der Achsenmächte in 1918" (Teil 1 und 2) in Englisch (MAIL FROM RUSSIA TO CENTRAL POWERS IN 1918) auf der Seite "International Section"
 
 
DZRP Heft 101 (Dezember 2014):  DZRP101_IHV;
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Auszeichnungen für unsere Deutsche Zeitung für Russland-Philatelie "DZRP"

Ort Veranstaltung Auszeichnung
Sindelfingen1. Literaturausstellung der ArGen im Rang 1 auf der Internationalen Briefmarkenbörse, Oktober 2016Groß-Vermeil
Berlin ROSSICA 2016(Mai 2016)Vermeil
Minsk, WeißrusslandBelfila-2015Gold
Moskau, RusslandPobeda-70 (Mai 2015)Vermeil
Moskau, RusslandROSSICA-2014Gold
Perm, RusslandLITFILA 2014Groß-Silber
Schleiz, Rang 2Ostthüringer Briefmarkenausstellung Euregio Egrensis, 27.-29. April 2012 Gold
MainzIPHLA 2012 Internationale Philatelistische LiteraturausstellungGold
LeipzigIPHLA 2007 Internationale Philatelistische LiteraturausstellungGroß-Vermeil
Kornwestheim - BattonvilleSÜDWEST 2006 Landesverbands-AusstellungVermeil
SuhlTHÜBRIA 2002Vermeil
Erewan, SowjetunionARMENIA 90Groß-Silber
FrankfurtNAPOSTA '89 mit Literaturausstellung IPHLA '89Silber
SoestPHILIBRI '87Vermeil
RecklinghausenRhein-Ruhr-Posta 79Silber
Die Urkunde für unser Exponat der DZRP auf der SCHLEIZ 2012


Mitteilungen
Die "Arbeitsgemeinschaft Russland/UDSSR e.V." gibt neben der DZRP auch "Mitteilungen" im DIN-A5-Format heraus. Diese erscheinen in unregelmäßigen Abständen und dienen vor allem als internes Mitteilungsorgan für die Mitglieder der ArGe und enthalten wichtige Informationen wie Termine, Mitgliederliste, Satzung, Kassenbericht und interne Nachrichten der ArGe.

Das Inhaltsverzeichnis Mitteilungsheft Nr. 14, Februar 2016:
Seite: Inhalt Autor
1InhaltsverzeichnisRedaktion
2Die ArGe Russland/UdSSR im ÜberblickRedaktion
3Einladung zur Mitgliederversammlung und zum Großtausch der ArGe Russland/UdSSR e.V. am 02./03. April 2016Jörg Bochmann
4Bericht des VorsitzendenJörg Bochmann
6Jahresabschluss 2015 der ArGeGünter Paulus
7Protokoll der Mitgliederversammlung vom 29.März 2014Stefan Berger
11Mitgliederliste der ArGe Russland/UdSSRStefan Berger
14Satzung der ArGe Russland/UdSSRVorstand
U4Einladung zum 17. Russland-GroßtauschVorstand



Forschungsberichte
in der Arbeitsgemeinschaft Russland/UdSSR e.V.
 
Bisher nur sporadisch, ab sofort jedoch jährlich wird die ArGe in neuer Form Fachaufsätze und Forschungsberichte veröffentlichen. Viele Mitglieder unserer Gemeinschaft haben sich, oft in vielen Jahren, Spezialwissen und Kenntnisse zu einem ganz bestimmten Thema der russischen und  sowjetischen Philatelie erworben.
Diese Kenntnisse wollen wir allen Interessierten Sammlern zugänglich machen. Die "Forschungsberichte",  in gebundener Form, mit ca. 30 bis 60 Seiten Umfang, erhalten unsere Mitglieder kostenlos.

Als Supplement zur Jubiläums-Ausgabe der DZRP Nr. 100 erschien ein Bericht über:
 
"Poststempel aus dem Gebiet der Wolgadeutschen 1862 - 1945"
 
von Michail Lapuschkin, Saratow.
Auf 32 Seiten werden alle bisher bekannten Poststempel aus dem Gebiet der Wolgadeutschen, beginnend bei der Zarenzeit bis zum Ende des 2. Weltkrieges 1945 katalogisiert und abgebildet und auch teilweise entsprechende Belegen dazu. Abgebildet und beschrieben sind auch noch
- Nachportostempel
- Zensurstempel
- Einschreibezettel und -stempel
Eine Liste der umbenannten Städte, ein Katalog der Wachssiegel sowie umfangreiche Literaturangaben zur Postgeschichte der Wolgadeutschen ergänzen diesen Bericht.
 
Die Beschreibung ist dreisprachig: deutsch - englisch und russich.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Erst-, Nach- und Neuauflagen der UdSSR von 1945 bis 1957
Günther Holitschke und Jörg Bochmann:
Arbeitsmaterial aus der Philatelistischen Arbeitsgemeinschaft Russland / UdSSR e.V. im BDPh e.V. und dem Verein der Briefmarkenfreunde Russland / UdSSR Berlin e.V., erschienen im September 2007, Umfang 40 Seiten mit Abbildungen in Farbe.
 
Aus dem Vorwort zu diesem "Forschungsbericht":
Mitte der fünfziger Jahre wuchs das Interesse an sowjetischen Briefmarken nicht nur in der Sowjetunion selbst, sondern auch im Ausland so stark, dass die Nachfrage nicht mehr gedeckt werden konnte. Die verantwortlichen sowjetischen Stellen verfügten deshalb, bestimmte Ausgaben nachzudrucken. Diese Aufgabe war technisch gar nicht so problemlos. Es gab nicht mehr das qualitativ minderwertige Papier der Kriegs- und Nachkriegsjahre. Die Druckanlagen und -techniken hatten sich wesentlich verbessert. Teilweise war es zweckmäßig, kleine Korrekturen an den Zeichnungen vorzunehmen. Ein Teil der Druckplatten war abgenutzt, so dass neue Platten angefertigt werden mussten, was bei dem häufig verwendeten Rastertiefdruck oft zu Veränderungen der Raster führte.
Obwohl die Nach- und Neuauflagen seit über 50 Jahren vorhanden sind, widmete man sich erst in den letzten Jahren ihrer Katalogisierung. Schaut man in die deutschsprachigen Kataloge auf diesem Gebiet, so findet man nur wenige Informationen. Gleichzeitig wurde den Nachauflagen der sowjetischen Briefmarken der fünfziger Jahre in der letzten Zeit in der einschlägigen philatelistischen Literatur und in Veranstaltungen mehr und mehr Aufmerksamkeit gewidmet. Die Philatelistische Arbeitsgemeinschaft Russland / UdSSR e.V. und der Verein der Briefmarkenfreunde Rußland / UdSSR Berlin e.V. nahmen sich dieser Thematik an und fertigten das vorliegende Arbeitsmaterial zu den "Erst-, Nach- und Neuauflagen von Briefmarken der UdSSR zwischen 1945 und 1957" an.
 
Dieses Arbeitsmaterial soll den Mitgliedern beider Vereine die Möglichkeit geben, ihre Sammlungen auf den neuesten Stand zu bringen und Ausstellungsobjekte entsprechend auszuarbeiten. Des weiteren bieten die Autoren mit der Einführung eines "Wertkoeffizienten" exaktere Grundlagen für den Tausch derartiger Marken. Dieses kleine Nachschlagewerk gibt jedoch nur Antworten auf Fragen grundlegender philatelistischer Probleme dieser Periode,
 
 
 
 
 
 
 
Forschungsbericht Nr. 2:
 
"Feldpostbestimmungen und Feldpostnummern der Roten Armee ab 1.4.1943"
nach Dokumenten der deutschen Wehrmacht, zusammengestellt nach Unterlagen aus dem Washingtoner Nationalarchiv
 
Umfang 176 Seiten DIN A5, erschienen im Oktober 2003.
 
Mitglieder erhielten ein Exemplar kostenlos. Nichtmitglieder erhalten dieses Werk ebenfalls über Herrn Pflüger oder beim einschlägigen Fachhandel.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Forschungsbericht Nr. 1
 
"Die Nachgebührenerhebung in Russland und der Sowjetunion"
35 Seiten, erschienen November 2002;
 
 
 
Forschungsbericht von Günther Holitschke:
Die Bearbeitung von Nachgebührensendungen in der Periode ohne Verwendung von Portomarken  - in der Periode der Verwendung von Portomarken;
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Forschungsbericht
"Die Poststempelformen in St. Petersburg von 1766 - 1914"
 
DIN A5-Broschüre, 49 Seiten,  erschienen März 1976
Forschungsbericht von Heinrich  Imhof, 
 
1. Reichspoststempel
2. Stadtpoststempel
3. Bahnpoststempel
4. Telegraphenstempel
5. Saisonstempel
6. Nebenstempel
 
(fast alle Stempel sind abgebildet)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Literatur
 
Neben Hinweisen auf vorhandene Fachliteratur zu unseren Sammelgebieten, wollen wir auch auf Neuerscheinungen hinweisen, insbesondere natürlich wenn diese von Mitglieder der ArGe herausgegeben wird.
 
 

"Die Deutschen
in der Geschichte Russlands
im Spiegel der Philatelie"
 
von Valentin Konschuh
unter Mithilfe der ArGe Russland
 
Ein Überblick und eine kurze Beschreibung der historischen Entwicklung über die Deutschen in Russland und die Russlanddeutschen in fünf Kapiteln:
1. Russlanddeutsche
2. Deutsche in Russland
3. Herrscher Russlands
4. Deutsche auf Briefmarken Russlands und der UdSSR
5. Übersetzer Deutsch - Russisch
 
Herausgegeben von DRUCKFREY,Wiernsheim Dezember 2013, 188 Seiten mit über 500 Abbildungen in Farbe, DIN A5, ISBN 978-3-943280-00-5
 


Ausstellungskatalog zum Russland-Salon 2012
 
Zur Dokumenation des Russland-Salons der ArGe Russland/UdSSR e.V. auf der Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen und als Information zu den ausgestellten Sammlungen hat die ArGe einen sehr interessanten Katalog aufgelegt:
 
140 Seiten, Leimbindung, aufwändiger Druck, sehr viele Abbildungen, komplett in Farbe
 
exclusiver Katalog mit Vorstellung der Aussteller und aller 18 Exponate incl. sehr bemerkenswerter Stücke
 
Preis: 10.- EUR für ArGe-Mitglieder, 20,- EUR für Nichtmitglieder, jeweils  zzgl. Versandkosten
 
Bestellungen bitte direkt an den Vorsitzenden der ArGe Russland:
 
Jörg Bochmann, Pappelweg 13, D-71546 Aspach
 
 
 
 


Albert Pflüger,
"Vorwärts zum Sieg! Illustrierte sowjetische Feldpost des zweiten Weltkrieges".
 
Dieser dreibändige Katalog erschien in den Jahren 2007 bis 2011 in Frankfurt am Main im Selbstverlag Albert Pflüger. Format DIN A5 auf hochwertigem Papier mit farbigen Beleg-Abbildungen und vielen ergänzenden Detailfotos.
 
Band 1, erschien 2007, enthält:
Teil l: Einseitige Postkarten, Teil  II: Briefumschläge und Teil III: Briefbögen, 
Umfang 316 S. ursprünglicher Verkaufspreis 42,- €, ISBN 978-3-00-021353-3
 
Band 2, erschien 2009, enthält:
Teil IV: die sogenannten Leichtbriefe (Sekretki),
Umfang 312 S. ursprünglicher Verkaufspreis 42,- €, ISBN 978-3-00-028142-6
 
Band 3, erschien 2011, enthält:
Teil V: Zweiseitige Postkarten (Ansichtskarten),
Umfang 452 S. ursprünglicher Verkaufspreis 42,- € ISBN 978-3-00-034509-8
 
Alle drei Bände zusammen, Umfang 1.080 Seiten, ursprünglicher Verkaufspreis 93,- €, ISBN 978-3-00-034918-8.
 
Inzwischen ist die Buchpreisbindung aufgehoben. Alle drei Bände zusammen sind jetzt zum
Preis von   15,00 €    beim Autor erhältlich
 
 
Kontakt und Bestellungen bei:
Albert Pflüger, Eckenheimer Landstraße 13. 60318 Frankfurt, Tel. (069)551241,
E-mail: albert.pflueger@t-online.de (Versand plus Portoanteil; im Inland 5,- €).



Der Katalog ist im Rahmen der Philatelistischen Arbeitsgemeinschaft Russland/UdSSR entstanden Alle drei Bände gleichen sich in ihrer Aufmachung und Gliederung:
Sie beschäftigen sich mit den illustrierten Feldpostformularen der Sowjetunion während des Zweiten Weltkrieges. Diese wurden in den Kriegsjahren in einer großen Vielfalt hergestellt und verwendet. Im Katalog werden mehr als 2.000 unterschiedliche Formulare und deren Varianten mit Motiven zum Krieg, Militär etc., gegliedert nach 20 Motivgruppen, durchgängig in Farbe abgebildet. Die Motivgruppen bilden auch das Gerüst für die Katalognummern, nach denen sich jedes der Formulare eindeutig bestimmen lässt. Neben der Abbildung wird ein Preis in Euro angegeben, der sich an den deutschen und russischen philatelistischen Märkten orientiert.
Alle einleitenden Texte sind außer in Deutsch auch in Russisch und Englisch wiedergegeben. Das gilt auch für das Vorwort des bekannten russischen Philatelisten und Postgeschichtlers Wladimir Pantjuchin im ersten Band.
Alle auf den Belegen enthaltenen gedruckten russischen Texte sind ins Deutsche übersetzt. Sie verschaffen oft erst einen Zugang zu der kultur- und postgeschichtlichen Einordnung des Materials.
 
Band zwei enthält die papiersparenden Leichtbriefe, die man in Russland "Sekretki" nennt. Diese Formulare bestehen aus einem Blatt Papier etwa der Größe A5, das, in der Mitte gefaltet und an den Ränder verklebt, zwei Hälften bildet, so dass sich die Illustrationen und die postalischen Vermerke außen befinden und der gesamte Innenteil für Mitteilungen zur Verfügung steht.
 
Im zuletzt erschienenen dritten Band sind besonders die insgesamt 166 Ansichtkarten zum Thema Leningrad hervorzuheben, die vor allem den Kampf, die Verteidigung und den Überlebenswillen der Bewohner während der Belagerung durch die deutsche Wehrmacht zum Inhalt haben. Sie sind zum größten Teil unter ausgesprochen schweren Bedingungen im belagerten Leningrad selbst entstanden. Beachtenswert ist auch eine Serie von 36 Karten, über finnisch-russischen Winterkrieg von 1939-1940. Recht umfangreich ist mit 80 Katalognummern auch die Motivgruppe 8, die zahlreiche recht seltene Karikaturen auf Faschisten, Hitler und die deutsche Wehrmacht enthält.
 
Dieses komplexe feldpost-geschichtliche Material wird hier erstmals für den deutschen und englischen Sprachraum systematisch erschlossen und der weiteren Bearbeitung in Propaganda-, kunst- bzw. kultur- oder auch militärgeschichtlicher Hinsicht zugänglich gemacht wird.
 
Band 1 des Kataloges wurde bei der Lipsia 2007 in Leipzig mit "Groß-Silber" bewertet. Alle drei Bände erhielten bei der V. Euregio Egrensis 2012 in Schleiz eine Goldmedaille und bei der Internationalen Philatelistischen Literatur-Ausstellung IPHLA 2012 in Mainz eine Medaille in Vermeil.
 
 


"Edition d'Or XXIV"
Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik 1918-23
Die Dr. Wolfgang Leupold Sammlung
 
Die Buchreihe "Edition d'Or" macht die grössten Briefmarken-Sammlungen unserer Zeit zukünftigen Sammler-Generationen zugänglich. Mit der Dokumentation einer Kollektion in der "Edition d'Or" wird die Sammlung als philatelistisches Lebenswerk gewürdigt und zukünftigen Generationen überliefert. Im Ergebnis ist jedes Buch der "Edition d'Or" beides zugleich: Ästhetisch hochwertige Dokumentation eines anspruchsvollen Gesamtwerks und wissenschaftliches Nachschlagewerk.
 
Band 24:
Die Dr. Wolfgang Leupold Sammlung Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik 1918-23
 
ArGe-Mitglied Dr. Wolfgang Leupold stellt in seiner Sammlung die fast unerschöpfliche Markenvielfalt der R.S.F.S.R. dar: Alte Marken wurden überdruckt, Zähnungen verändert, Papiersorten und Papiere mit unterschiedlichen Wasserzeichen eingesetzt, Marken wurden kurz nach Ausgabe wieder zurückgezogen, andere dafür eingesetzt, vorrevolutionäre Marken wurden - teilweise mit Aufdrucken, um die Inflation auszugleichen - wieder verwendet, Essays und Probedrucke kommen vielfach auf den Markt. Ein Bürgerkrieg ab Anfang des Jahres 1918 bis 1921 prägte das Leben der Menschen in der noch jungen R.S.F.S.R. So kam es, dass die ersten eigenen Freimarken erst nach Beendigung des Bürgerkrieges Ende 1921 verausgabt wurden - nahezu vier Jahre nach der Staatsgründung. Reguläre Markenausgaben wurden sogleich ergänzt um zahlreiche Sondermarken, Hungerhilfemarken für die Opfer der Dürrekatastrophe 1921 sowie Wohltätigkeitsmarken, die berühmten Konsularmarken und sogar Tauschmarken zur Kontrolle des vom Staat monopolisierten Exports von Briefmarken.
All dies umreißt das Betätigungsfeld von Dr. Wolfgang Leupold, der dieses unglaubliche  postpolitische Durcheinander in seiner Sammlung anhand zahlreicher Marken, Briefe und Besonderheiten darstellt und die wohl bedeutendste Sammlung des Gebietes zusammengetragen hat.
 
Format 25,5x34cm. 160 Seiten, davon 129 Seiten Sammlungstafeln im farbigen Kunstdruck, Hardcover mit Schutzumschlag, zweispachig in Deutsch und Englisch. Sammlungstafeln in englischer Sprache. VP: 69 Euro/99 CHF  zzgl. Versandkosten (innerhalb Deutschland bzw. Schweiz pauschal 7 EUR/9,50 CHF, euorpäisches Ausland pauschal 19,50 EUR/28 CHF, sonstiges Ausland pauschal 37 EUR/35 CHF); Bezug: Heinrich Köhler Auktionen GmbH & Co KG, Wilhelmstr. 48, 65183 Wiesbaden, Deutschland (www.heinrich-koehler.de) oder Corinphila Auktionen AG, Wiesenstr. 8, 8034 Zürich, Schweiz (www.corinphila.ch).
 
 


"Wissenswertes zur Russland-Philatelie"
 
 
Ausgabe 2007, von Michael Kuhn in nunmehr dritter, verbesserter und nochmals erweiterter Auflage. Seitenumfang ca. 380 Seiten in zwei Bänden. Preis 37,50 € zuzüglich Versandkosten.
 
Diesmal erschienen zwei komplette Ausgaben, die erwähnte deutschsprachige und eine englischsprachige Ausgabe "Facts on Russian Philately". Diese wurde von Herrn Philip E. Robinson sprachlich durchgesehen. Seitenumfang, Aufteilung in zwei Bänden und der Preis sind der gleiche.
 
Eine Inhaltsübersicht sehen Sie unten, hier können Sie das genaue Inhaltsverzeichnis der zwei Bände aufrufen:
 
 
Bestellungen an:
Michael Kuhn, Schiffbauplatz 2B, 96047 Bamberg, Tel: 0951-64790
oder über Email: michael.kuhn@bnv-bamberg.de
 
 
 
 
 
 
 
 

Inhaltsübersicht Band 1:
7Einleitung
8Hinweise zur Benutzung dieser Schrift
10Verwendete Abkürzungen
11I. Rußland und seine Sammelgebiete.
Eine kurze Einführung
18II. Bibliographie zur Rußland-Philatelie
18A. Indexe
21B. Bibliographien
23C. Monographien und Zeitschriftenartikel nach Sammelgebieten
154D. Kataloge, Preislisten
188E. Atlanten, Karten, Ortsnamensverzeichnisse
192F. Allgemeine Literatur

Inhaltsübersicht Band 2:
203III. Auktionskataloge und Rußland-Philatelie
Verzeichnis der Named Sales
241IV. Zeitschriften (und Gesellschaften) für Rußland-Philatelie und ihre Entwicklung
253V. Biographien (Philatelisten und Vereine)
253A. Rußland-Philatelisten: Biographische Notizen
300B. Der Internationale Philatelisten-Verein Dresden und die Philatelie in Rußland 1883-1914
338C. Die russische Sektion des Deutschen Philatelistenverbandes, St.Petersburg 1895-1914
354D. Estland: Philatelie und Philatelisten im Russischen Kaiserreich


ArGe-Bibliothek
 
Die "Philatelistische Arbeitsgemeinschaft Russland/UDSSR e.V." verfügt über eine umfangreiche Bibliothek. Die Ausleihe vorhandener Fachliteratur, Kataloge und Fachzeitschriften erfolgt für Mitglieder kostenlos, lediglich die Portokosten sind zu erstatten. Ansprechpartner ist unser Bibliothekar Herr Dr. Walter Grenz:
Dr. Walter Grenz,
George-Hollender-Str. 13,
D-36199 Rotenburg/Fulda,
Tel.: 06623/1596,   

 Dr. Walter Grenz, Bibliothekar ArGe Russland

Neuzugänge in der ArGe-Bibliothek September sind "gekennzeichnet" (die Liste ist nicht vollständig):
1. Bücher, Kataloge Autor, Verlag
Katalog "Einseitige Bildpostkarten mit dem Wertstempel "B"; 2009 -
Katalog "Die Briefmarken der Russischen Föderation. 1992-2009". Ausgaben des Verlages "Marka"; 2009. "Marka" - Verlag
Katalog "Kleinbogen der UdSSR (1961-1991) und der Russischen Föderation (1992-2007)"; St.Petersburg, 2008 Sagorsky W.
Katalog "Briefmarken der RSFSR und UdSSR. 1923 - 1960". Band 4Solowjov W.
Katalog "Briefmarken der UdSSR. 1961 - 1991". Band 5 Solowjov W.
Katalog der "Postumschläge der Russisschen Föderation", 2015, 2016M. Krugov, Wl. Nesterov
"Einige Seiten der Postgeschichte des Bürgerkrieges"; 2009 Mjaskowskiy
"Die vierte Dauerausgabe der Briefmarken der Russischen Föderation"; 2009 Golowanov A.

2. Zeitschriften und Periodika Ausgabe/Nr.
"Filatelija" bis Mai 2017 fortlaufend
"Westnik Filatelii" *)bis April 2010
"RUS" (ukrainische Zeitschrift)Nr. 11/2016
Almanach "Postganzsachen und Postgeschichte", Iljuschin A. (Redakteur)Nr. 9 und 10
Almanach "Postganzsachen und Postgeschichte", Iljuschin A. (Redakteur)Heft Nr. 15 (2012)
Almanach "Postganzsachen und Postgeschichte", Iljuschin A. (Redakteur)Heft Nr. 16, 17 (2013)
Almanach "Postganzsachen und Postgeschichte", Iljuschin A. (Redakteur)Heft Nr. 24 (2017)
"ROSSICA" (USA)Nr. 166/2016

*) Die Zeitschrift “Westnik Filatelii” erscheint seit Juli 2012 nicht mehr (Redakteur Wadim Jakobs verstorben).