[Suche/Biete] [Wir über uns/Chronik] [Impressum/Kontakt] [Prüfer-Liste] [Aufnahmeantrag] [Feedback]

Aktuelles

Veranstaltungen

Publikationen

International Section

DZRP Inhaltsverzeich.

Periodika

Zarenreich bis 1917

RSFSR 1918-1923

UdSSR 1923-1991

Nebengebiete bis1943

Russland ab 1991

Belarus-Weißrussland

Motive Russland

Links

Randnotizen

letzte Änderung 11.1.2017
Randnotizen, Anmerkungen, Kurzmitteilungen
rund um Russland und zu unseren Sammelgebieten


7 Kop Bildpostkarten für den Auslandsverkehr 1930 P96-P102

1930 wurde eine Serie von Bildpostkarten im Nennwert von 7 Kopeken (Wertstempel "Arbeier, Rotgardist, Kolchosbauer" wie Marke MiNr. 370) für Auslandsverkehr mit englischen Werbetexten ausgegeben. Die Serie umfaßt fünf Bilder, diese wurden alle in russischer Sprache ausgegeben (MiNr. P96), einzelne Bilder davon wurden auch in ukrainischer (MiNr. P98), weißrussischer (MiNr. P99), georgischer (MiNr. P100) und in aserbeidschanischer (MiNr. 102) Sprache ausgegeben. Die Auflagen liegen zwischen 50.000 und 150.000 Stück. Die einzelnen Karten aus dieser Serie sind im Michel-Ganzsachenkatalog relativ hoch bewertet. Nicht bewertet sind aber drei Karten in russischer Sprache: MiNr. P97 (Bild 02, 03 und 04). Das Papier (der Karton) dieser drei Karten ist gelb statt auf mittelchromgelb , die Auflagen sind unbekannt.

Anfang Januar 2017 wurde nun die Karte P97 Bild 03 (Visit Caucasus - Intourist) als "gelbe" Variante in Ebay angeboten:
Startpreis EUR 1,00 - Zuschlag $ 1.713 (EUR 1.624)!; es wurden 24 Gebote abgegeben, [Verkäufer aus Belgien]
P97 Bild 03 (Visit Caucasus - Intourist)

(11.01.2017)

Druckvermerke der 1. Dauerserie 1925

In Ergänzung der Artikel hier auf unserer Seite "UdSSR 1923-91" zum Thema "Druckvermerke" ein sehr bemerkenswerter Zuschlag, in Ebay angeboten im September 2015:
MiNr. 273 3 Kop im 20-Eckrandblock unten rechts, **
Druckvermerk "5 КРЕД. ТИП. Маш. N° 1       4"

Aus der Losbeschreibung:
Rußland / UdSSR / Sowjetunion 1925 - Mich.-Nr.: 273 - Freimarke 3 Kopeken - WZ 7 - Bogenteil von 5 x 4 aus dem 80-er Druckbogen - unteres rechtes Bogenteil [Ecke D] - mit komplettem Druckbogenvermerk ! Das Bogenteil ist postfrisch - im Bogenrand befinden sich 4 saubere Falze - Der Kleinbogen ist in einer hervorragenden Erhaltung. In dieser Qualität fast nie angeboten - vor allem in dem Bogenteil eines 20er Kleinbogens !! **/MNH

Startpreis EUR 1,00 - Zuschlag EUR 7.337,00 !;

es wurden 118 Gebote abgegeben, [Verkäufer aus Deutschland]

(21.09.2015)

Druckvermerke der 2. Dauerserie 1927/28

Mehrere Artikel hier auf unserer Seite "UdSSR 1923-91" befassen sich mit den Druckvermerken auf den Markenbögen der UdSSR, insbesondere bei den ersten Dauerserien.
Die bisherigen Angaben dazu sind auch in den verschiedenen Katalogen teilweise immer noch recht unvollständig und auch Angebote dazu sind in der Regel selten, ausgenommen vielleicht DV aus der 4.-6. Dauerserie. Um so interessanter sind zwei Werte aus der 2. Dauerserie von 1927, die im November 2013 in Ebay angeboten wurden:
MiNr. 346 14 Kop im 12-Eckrandblock unten rechts, **
Druckvermerk "Бланочная маст. маш. No. 2"
Startpreis $9,90 - Zuschlag $397 (ca. EUR 297); 17 Gebote von 16 verschiedenen Bietern
MiNr. 349 20 Kop im 10-Eckrandblock unten rechts, **
Druckvermerk "5 Кред. тип. маш. 2"
Startpreis $9,90 - Zuschlag: $391 (ca. EUR 292); 16 Gebote von 16 verschiedenen Bietern

In der Form sind diese beiden Druckvermerke weder im Michel-Katalog Sowjetunion-Spezial 2007 noch im Spezial-Katalog UdSSR 1923-1940 Standard-Kollektion Band 5 von 1999 aufgeführt bzw. abgebildet.

(10.11.2013)

Fünferstreifen IV MiNr. 1149-49-LF-1150-50


Im Mai 2013 wurde aus der Serie "800 Jahre Moskau", MiNr. 1137-1151 von 1947 der Zusammendruck-Fünferstreifen IV:
2-Rubel/2-Rubel/Leerfeld/3-Rubel/3-Rubel
(MiNr. 1149/1149/LF/1150/1150)
in gestempelter Erhaltung angeboten. Dieser Zusammendruck-Streifen ist relativ selten zu sehen und wird im Katalog auch deutlich höher bewertet als die anderen Zusammendruck-Fünferstreifen. Die Losbeschreibung dazu:

Scott-Number: 1144 & 1145 - used-CTO / Michel-Nummer: 1149 & 1150 - used-CTO Folded between 2R stamp and gutter, between gutter and 3R stamp and between first and second 3R stamp

Startpreis:$ 99
Zuschlag: $ 783, ca. EUR 610
22 Gebote von 12 verschiedenen Bietern
(20.5.2013)

Neuer Katalog aus Russland
von Alexander Zverev und Eldar Gilmanov



Im März 2013 ist ein neuer Spezialkatalog "Russisches Zarenreich, RSFSR, UdSSR: 1857 - 1940" von Alexander Zverev erschienen. Im Katalog sind die Briefmarken, Abarten, Plattenfehler, Druckproben, Entwürfe, Projekte, Essays und unverausgabte Marken sowie postalische und Souvenir-Markenheftchen aus diesem Zeitraum zu finden. Die Ausgaben für die Post im Ausland (China/Levante), Bürgerkrieg und Lokalpost fehlen allerdings. Keine Spezialisierung der Wasserzeichenstellungen aber sehr ausführliche Preisangaben für Druckvermerke. Alle Hauptausgaben und fast alle Abarten sind abgebildet. Der Katalog ist nur in Russisch verfaßt, alle Preisangaben sind in US-Dollar.
Der in einer sehr guten Qualität durchgehend farbig gedruckte Katalog enthält 270 Seiten und ist mit festem Einband (Hardcover) gebunden, Format DIN A5.
(drei Musterseiten aus dem Katalog)

Nähere Angaben dazu unter:         http://russianstamps.ru/catalog/index.html
(12.5.2013)

Zarenreich Markenheftchen Michel-Nr. MH 3a

Angeboten in Ebay-Deutschland und am 29.10.2012 für 3.130 Euro verkauft, 36 Gebote wurden abgegeben.
Es handelt sich um ein komplettes Markenheftchen Russland 1913, Romanow - Jubiläumsausgabe 1913 mit verschiedenen Herrscherbildern. Laut Katalog handelt es sich um MH 3a mit HB 4 (6x 7 Kop Mi 86), HB 5 (6x 3 Kop Mi84) und 3x HB 6 (6x 1 Kop Mi 82), Deckel orange mit Inschrift "St. Petersburger Postamt".
Den Abbildungen nach ist das Heftchen anscheinend geöffnet und mit den einzelnen Heftchenblättern auf einem Albumblatt befestigt
die Originalabbildung aus Ebay zu diesem Los

kompletter Deckel zu MH 3a, orange
Deckel Rückseite
MH 4,5 und 6 mit jeweils 6 Werten aus dem MH
(6.11.2012)


Was nicht im Katalog steht
aus "Mitteilungen zum Sammelgebiet Russland - UdSSR - Russische Förderation Heft 2/2011 der Freunde der Rußland-Philatelie Berlin" von Werner Rollmann

Bogen mit verkleinertem Format
Den hier gewählten Begriff "Bogen mit verkleinertem Format" findet man weder im normalen Michelkatalog noch im Spezialkatalog. Im Spezial sind ab und zu beim Bogenmaß zwei Werte angegeben, z.B. MiNr. 4830/34: (6x6 und 5x4). Der letzte Wert bezieht sich auf derartige Bogengrößen. Er ist bisher bei den Olympiadeausgaben von 1980 und bei den Gemäldesätzen der 80er Jahre zu finden.
Die Bestimmung der Bogengröße für deutsche Kataloge ist oft nicht eindeutig möglich. Von den bekannten russischen Katalogen für den Teil Sowjetunion enthält nur Solowjew Angaben dazu. Diese standen oft im Widerspruch zu denen von Michel und den vorliegenden Bogen. Ein Artikel unter der oben genannten Überschrift im Kollekzioner 46 von Bogemolni gab Anlass, sich etwas näher damit zu beschäftigen. Erste Untersuchungen russischer Spezialisten ergaben, außer den o.g. Serien weitere Serien mit unterschiedlichen Formaten erschienen, wobei die Ausgaben im verkleinerten Format in wesentlich kleineren Auflagen erschienen sind. Zu nennen sind vorerst: MiNr. 3032A - 4x10 und 4x5; Nr. 2474 - 5x6, 5x3 und 5x2; Nr. 2968/69 - 4x1O und 4x5, wobei die zuerst genannten die Schalterbogengröße ist. Standart- Kollekzija gibt für die Bogen mit verkleinertem Format bei Nr. 2474 einen Wert von 1.000.000 Rubel an. Es lohnt sich also seine Schätze einmal zu durchforsten.


Kosmische Phantastik - ohne Aufdruck

In der Serie "Kosmische Phantastik" (MiNr. 3403/07) hat der 6 Kopekenwert (3404) rechts unten einen schwarzen Aufdruck erhalten. In den einschlägigen russischen Katalogen gab es bis etwa 2007 keinen Hinweis, was sich unter dem schwarzen Überdruck rechts von »на луне" befand. Zu diesem Zeitpunkt tauchten die ersten Marken mit verschobenem Aufdruck auf. Der vollständige Text lautet: "на луне, восхолит земля". Sowohl Standart-Kollekzija als auch Solowjow nahmen diesen Hinweis auf, ohne die Marke darzustellen und sie zu bewerten. Im Informationsbulletin "вестник филателии" Nr. 2 von 2011 werden erstmals beide Ausgaben gezeigt.
Abb. MiNr. 3404 6 Kop
Das rechte Bild zeigt eindeutig, dass nicht nur die Schriftzeile schwarz überdruckt wurde, sondern der rechte untere Teil der Marke. Diese Darstellung lässt vermuten, dass es sich um einen Probedruck handelt. Warum es zu diesem Überdruck kam, bleibt jedoch weiter ungeklärt.
(13.2.2012)

Fälschungen ungezähner Marken der RF
aus "Mitteilungen zum Sammelgebiet Russland - UdSSR - Russische Förderation Heft 2/2009 der Freunde der Rußland-Philatelie Berlin"

Im Heft 1/2009 unserer Mitteilungen wurde die Bitte des Vorsitzenden der Philatelistischen ArGe Russland/UdSSR abgedruckt, Unterstützung bei der Klärung offener Fragen hinsichtlich ungezähnter Marken der RF zu geben. In der "Filatelija" Mai 2009 war nun eine Information über geschnittene Marken der Russischen Föderation zu finden. Hier die gekürzte Übersetzung (von Ulrich Unger):
Das Problem ungezähnter Marken der Russischen Föderation, welche auf den Philatelistentreffen in verschiedenen Städten des Landes verkauft werden, wurde auf einer Sitzung des Philatelistenrates beim Verlagszentrum "Marka" behandelt. Die Mitarbeiter des Zentrums gaben eine konkrete Antwort: Keinerlei ungezähnte Marken (beim Vorhandensein offiziell ausgegebener gezähnter Marken mit dem gleichen Markenbild) wurden in den letzten Jahren bestellt, hergestellt oder in den postalischen Umlauf gebracht. Nach Informationen der Redaktions- und Verlagsabteilung des Verlagszentrums "Marka" wurde dies auch durch das staatliche Druckhaus Goznak bestätigt: Alle Auflagen von Marken der Russischen Föderation werden gezähnt, geschnittene Marken wurden nicht ausgegeben, Aufträge zur ihrer Herstellung in irgendwelcher Auflage wurden von niemanden ausgelöst und folglich auch nicht ausgeführt.
Darüber hinaus wurden vom Verlagszentrum "Marka" Beispiele ungezähnter Marken zur Durchführung einer Expertise an Goznak übergeben. Die Spezialisten von Goznak kamen zu der Schlussfolgerung, dass die ungezähnten Marken, welche die Zeichnungen der gezähnten Marken der Russischen Föderation wiederholen, Fälschungen sind, die von unbekannten Personen auf modemen Druckmaschinen hergestellt wurden. Die Qualität der Nachahmungen ist hoch, die Farben sind in der Mehrzahl der Fälle genau wiedergegeben. Die ungezähnten Marken unterscheiden sich durch einige Details des Offset-Druckrasters und sind auf einer anderen Papiersorte (kein Goznak-Papier) gedruckt. Mit der Publizierung dieser Informationen möchte die Redaktion Sammler vor dem unüberlegten Erwerb derartiger "Raritäten" warnen. Weder zu geschnittenen Abarten offiziell herausgegebener Briefmarken, noch zu den sogenannten "typografischen Proben" haben diese polygraphischen Produkte eine Beziehung.
(13.2.2012)

MiNr. Block 33 Olympische Sommerspiele Tokio 1964
Dieser Block wurde am 31.7.1964 in der kleinen Auflage von 35.000 Stück ausgegeben, er numeriert mit einer fünfstelligen, roten Nummer. Bereits 1986 bei der Briefmarkenausstellung NORISPHILA '86 in Nürnberg wurde in der Olympia-Sammlung von K. Moritz ein Block ausgestellt mit der Nummer "00000", echt gelaufen auf R-Brief, beschrieben als Fälschung zum Schaden der Post. Angeblich waren in der UdSSR mehrere Exemplare dieser Art bekannt (auch ein ungestempeltes Exemplar gibt es).
Im Februar 2012 wurde nun in Ebay (USA) wieder ein R-Brief mit diesem Block und der Nummer "00000" angeboten und für 150$ (113 Euro) verkauft, 9 Gebote am 8.2.2012, Verkäufer aus Estland
Abb.Bl. 33 Nr. "00000" Fälschung

Dazu die Original-Losbeschreibung: Original vintage cover with fake green souvenir sheet 1 Rub 1964 Tokyo XVIII Olympic Games with Nr. 000000. Used in 1971, from Moscow to Moscow. Approx. size 100 x 190 mm.
Abb. 2 Abb.Bl. 33 Nr. "00000" Fälschung Briefrückseite

(10.2.2012)



Freimarken 1925 Kräfte der Revolution mit Wasserzeichen 9 Kopeken zinnober
MiNr 279 I A Y Buchdruck liegendes Wasserzeichen

MiNr. 279A Y Zwischensteg senkrecht
Attest zu MiNr. 279AY

Paper with watermark. Typographic issue. Rare variety - position of the watermark is horizontal, also paper cells are horizontal. Those are part of reissued set of 6 or more stamps in 1928. Certified. Rare as such. Standart collection # 84B priced at 275 Euros each w/o premium for gutter. Estimated price with gutter premium - 850-1000 euros.
(im Michel Sowjetunion-Spezial-Katalog 2007 ist das senkrechte Zwischenstegpaar ** mit 1.000 Euro notiert).
Verkauft in Ebay 8.11.2011: Zuschlag 295.- $ ca. 217.- Euro 20 Gebote
(13.11.2011)


MiNr 2474 A
Ausgabe vom 13.4.1961 zum Start des ersten bemannten Raumfluges von Juri Gagarin. Drei Werte gezähnt und ungezähnt (am 17.6.61), die 6 Kopeken-Marke wurde mit einem Zierfeld laut Michelkatalog im Bogen zu 5 x 3 Zusammendruck-Paaren ausgegeben und zusätzlich als Kleinbogen mit 5 x 2 Zusammendruck-Paaren. Der Katalogpreis für diesen Kleinbogen ist mit -.- angegeben.

Februar 2015 neues Angebot des Kleinbogens in Ebay-Deutschland von einem Anbieter aus Deutschland:
"MiNr. 2474A im Kleinbogen zu 10 Marken mit Zierfeld (5 x 2 Zd-Paare) ** postfrisch". Der Ausruf erfolgte mit 1.- Euro, der Zuschlag am 16.2.2015 lag dann bei 7.533 Euro bei insgesamt 40 Geboten.


Im Mai 2014 wurde dieser Kleinbogen in Ebay-Deutschland von einem Anbieter aus Österreich eingestellt:
"MiNr. 2474 A II "1. bemannter Raumflug", mit Punkt hinter dem Datum", Kleinbogen zu 10 Marken jeweils mit Zierfeld, ** postfrisch/MNH,". Der Ausruf erfolgte mit 1.- Euro, der Zuschlag am 1.6.2014 lag dann bei 5.700 Euro bei insgesamt 32 Geboten.
MiNr. 2474 II A im Kleinbogen zu 10 (5 x 2)Markenpaaren aus der Auktion Juni 2014


Im Juni 2011 wurde in Ebay (USA) ein Kleinbogen zu 10 (5 x 2) Paaren angeboten:
Ausruf 45.000 $ (ca. 31.000 Euro) von Ebay-Verkäufer "afstamps", (82 Beobachter, kein Zuschlag).
Abb. 1 MiNr. 2474A im Kleinbogen zu 10 (5 x 2)Markenpaaren (leider mit Kopierschutz)

Dazu die Original-Losbeschreibung von Andrew Farberov (afstamps):

Condition: Mint, never hinged, original gum, fresh. No major defects;
Specific: Unwatermarked paper. Perforated
Type: Those stamps were usually issued in sheets of 30 stamps (30 stamps and 30 coupons, Abb. 3). Small quantities were issued in sheets of 15 stamps (Abb. 2, 15 stamps and 15 coupons, status is questionable) and the first, initial run was issued in sheet of 10 stamps (Abb. 1). Almost all of those 10 stamp sheets were split into single stamps or received CTO cancellation. About 10 sheets survived and known at this time. All are in private hands. Believed to be only few are mint (lees than 5) and the rest are CTO (????????). I added image of the other sheet for illustration purposes only. Standard collection #2469: 1,500,000 rub = $50,000.00.
Abb. 2 MiNr. 2474A im Bogen zu 15 (5 x 3) Markenpaaren

Abb. 3 MiNr. 2474A im Bogen zu 30 (5 x 6) Markenpaaren (Bogenformat im Michelkatalog bisher nicht erwähnt)

(24.6.2011, Ergänzung 4.6.2014)


MiNr. 701C mit stehendem Raster
MiNr 701 Cs
1939 Allunions-Ausstellung 20 Kop blauschwarz, gezähnt K12½:12 und stehender Raster postfrisch, Ebay Zuschlag $ 1.150 (786.- € ) 25 Gebote (ak69stamps)
(27.4.2011)


MiNr. 594x Zwischenstege
MiNr. 594x Bogen mit Zwischenstegen
MiNr 594
PRACHT-MARKEN LOT sauber POSTFRISCH ohne FALZ übliche Zähnung, 6 Viererblöcke mit insgesamt 12 waagrechten ZWISCHENSTEG-Paaren, im Michel nicht gelistet. Ebay Zuschlag 525,00 Euro, 28 Gebote (elbephila, Hamburg) - Abbildung links,
Zur gleichen Zeit wurde ein kompletter postfrischer Bogen 594x mit 100 Marken angeboten im unzertrennten Druckbogen mit. Zwei 50er-Bogen mit 10 waagrechten Zwischenstegen dickes Papier für 1.250 Euro ausgerufen, kein Zuschlag (war bereits mehrfach angeboten worden).
(15.4.2011)