[Suche/Biete] [Wir über uns/Chronik] [Impressum/Kontakt] [Prüfer-Liste] [Aufnahmeantrag] [Feedback]

Aktuelles

Veranstaltungen

Publikationen

International Section

DZRP Inhaltsverzeich.

Periodika

Zarenreich bis 1917

RSFSR 1918-1923

UdSSR 1923-1991

Nebengebiete bis1943

Russland ab 1991

Belarus-Weißrussland

Motive Russland

Links

Randnotizen

Motivsammlungen Russland
letzte Änderung: 29.7.2016
 
Im Frühjahr 2006 hat die Arbeitsgemeinschaft einen Fragebogen zu den Sammelgebieten der Mitglieder verschickt. Die Erkenntnisse daraus machten deutlich, dass die Sammelinteressen in der  ArGe recht vielseitig sind.
Die zentralen Sammelgebiete Zarenreich, RSFSR, UdSSR und neues Russland sind insgesamt am stärksten vertreten, unmittelbar gefolgt von der Ukraine. Neben den baltischen Ländern und Belarus, die auch von eigenständigen Arbeitsgemeinschaften betreut werden, gehören eine Reihe von ehemaligen Republiken der UdSSR weiter zu den beliebten Sammelgebieten der Russlandsammler. Ein großer Teil beschäftigt sich auch mit den Spezial- und Nebengebieten Russlands und der UdSSR.
 
Darüber hinaus gibt es auch durchaus beachtliche Zahl von Motivsammlern, die sich mit vielerlei Motiven aus dem umfangreichen Komplex Russland/Sowjetunion beschäftigen. Dabei sind nicht nur die Motive mit Briefmarken von Interesse, sondern beispielsweise auch Postkarten und Münzen. Es sind z.Teil zwar recht kleine Gruppen (die Motive Rote Armee und Weltraum haben hier die meisten Nennungen). Trotzdem handelt es sich um interessante Themen und wir wollen hier auf dieser Seite den einen oder Beitrag zu diesen Motivthemen bringen.
 
 

Der Moskauer Kreml auf Ganzsachen der UdSSR-Post, von Karl Lukas; (6. Artikel russische Motive)
Eine Zusammenstellung von Postkarten und Ganzsachen-Umschlagen mit Abbildungen rund um den "Moskauer Kreml"
Blick auf den Kreml






Der Bau der Transsibirische Eisenbahn auf Ansichtskarten aus den frühen Jahren 1903 - 1906 (5. Artikel russische Motive)
G. Paulus zeigt aus seiner Sammlung eine komplette Ansichtskarten-Serie von 45 Bildern mit historischen Aufnahmen vom Bau und dem Betrieb aus den frühen Jahren rund um die Gegend von Krasnojarsk.
Güterzug auf Brücke über den Kosul, Nähe Mariinsk






Nach dem Sieg Russlands über die Grande Armee von Napoleon und deren Vertreibung us Russland im Winter 1812, gelobte der damalige Zar Alexander I. aus Dankbarkeit für die Rettung Russlands die Errichtung einer großen Kathedrale in Moskau. Karl Lukas zeigt mit interessanten Bildern die Geschichte dieser Kathedrale.
Silbermedaille des Zaren Nikolaus I., 1838 geprägt zum Bau der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau


Zur Erinnerung an die Krönung der Zarin Elisabeth Petrowna 1741, wurde 1742 im Auftrag und auf Kosten der Moskauer Kaufmannschaft vom Architekten Uchtomski an der Gartenstraße das Rote Tor errichtet. Nach der Oktoberrevolution wurde die Rote Pforte, wie viele andere Denkmäler des Zarentums abgerissen.
Das Rote Tor


Kurz vor der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundet, wurde 1898 gegenüber des Kleinen Kremlpalastes ein monumentales Denkmal für den am 1. März 1881 durch ein Attentat ermordeten Zaren Alexander II. gebaut. Die Dokumentation von K. Lukas zeigt einige Bilder dazu.
Silber-Gedenkrubel 1898 für die Einweihung des Denkmals von Alexander II., geprägt in der St. Petersburger Münze

Auf Anregung von Zar Nikolaus I. erbaute 1827-1834 der russische Architekt Bowe auf dem Platz an der Stadtgrenze, wo einst der Schlagbaum der Zollstation an der Twerer Straße war, ein Triumphtor im römischen Stil. Dieses Triumphtor sollte an die Siege von 1812 - 1814 über die napoleonischen Armeen erinnern.
das Moskauer Triumphtor