[Suche/Biete] [Wir über uns/Chronik] [Impressum/Kontakt] [Prüfer-Liste] [Aufnahmeantrag] [Feedback]

Aktuelles

Veranstaltungen

Publikationen

International Section

DZRP Inhaltsverzeich.

ArGe Bibliothek

Periodika

Zarenreich bis 1917

RSFSR 1918-1923

UdSSR 1923-1991

Nebengebiete bis1943

Russland ab 1991

Belarus-Weißrussland

Motive Russland

Links

Randnotizen

letzte Änderung 12.5.2012
Chronik der Arbeitsgemeinschaft Russland/UdSSR

Teil 2: die Jahre 2000 - 2010



2000
 
Mitgliederversammlung 17.-18. Juni 2000 in Rotenburg an der Fulda mit der Wahl neuer Kassenprüfer gemäß Satzung. Am Samstag werden Vorträge zu folgenden Themen gehalten:
Weltraum - Adolf Maier
Fälschungen - Walter Henze und Ludger Hovest
Ausstellungswesen - Herr Redek
Anschließend wird die 7. vereinsinterne Auktion der ArGe mit 28 Losen durchgeführt. Am Sonntag nach der Mitgliederversammlung nutzen viele das angebotene Rahmenprogramm und die Gelegenheit zu einem Stadtbummel.  
 
 
Ausstellung "BEROLINA 2000" 25.-26.3.2000
1. Russland-Grosstausch vom 15.-16.4.2000 in Hirschaid bei Bamberg.
Erstes Tauschtreffen und Begegnung mit Mitgliedern der Sektion Russland/UdSSR des Philatelistenverbandes der Tschechischen Republik während der bilateralen Ausstellung OSTROPA 2000 am 9.9.2000 in Münchberg.
Zum Jahresende 2000 wird die 8. ArGe-Fernauktion mit 77 Losen durchgeführt, die Mitgliederzahl der ArGe ist Ende 2000 auf 162 Mitglieder geschrumpft.                         
 
 

2001
 
Der 2. Russland-Grosstausch vom 31.3. - 1.4.2001 wird in Hirschaid veranstaltet.
 
Die Mitgliederversammlung vom 19.-20. Mai 2001 findet wieder in Rotenburg an der Fulda statt, dabei werden 117 Lose bei der 9. Fernauktion der ArGe angeboten.
Tausch nach der Mitgliederversammlung
 
 
Die ArGe informiert und wirbt bei der Internationalen Briefmarkenbörse 2001 in Sindelfingen wieder mit einem Infostand.

Herr Krüger (links) und Herr Hüttel (rechts)
 
 

2002
 
Mitgliederversammlung am 16. März 2002 im Congress-Centrum in Suhl im Rahmen der THÜBRIA 2002 mit Neuwahlen:
1. Vorsitzender:                       Dieter Hollmann, Bad Urach
stellvertretender Vorsitzender:    Dr. Walter Grenz, Rotenburg
Schatzmeister:                        Günter Paulus, Frankfurt
Beisitzer:                                Günther Hollitschke, Cottbus und  Albert Pflüger, Frankfurt
Schriftführer:                           Ludger Hovest, Wesel
Bibliothekar:                            Dr. Walter Grenz, Rotenburg
Redakteur:                              Albert Pflüger, Frankfurt
Kassenprüfer:                          Karl Lukas und Gustav Kerber
Die  Redaktionsgruppe setzt sich aus  W. Grenz, W. Henze, HJ. Meyer und N. Müller zusammen.
 
Die 10. Fernauktion der ArGe wird durchgeführt, sie enthält 202 Lose.
 
 
 
Beim Festabend in Suhl der ArGe-Tisch im Ringberg-Hotel mit den Mitgliedern Heuberger, Kerber, Pflüger, Henze, Lukas (von links nach rechts)
 
bei der Mitgliederversammlung in Suhl
 
und in gemütlicher Runde

 
Zur Ausstellung THÜBRIA 2002 werden die Hefte 70-75 der Deutschen Zeitung für Russland-Philatelie DZRP eingereicht und erreichen mit 78 Punkten eine Vermeil-Medaille.
 
Der 3. Internationale Russland-Großtausch in Hirschaid findet vom 13. - 14. April 2002 statt.
 
Der Forschungsbericht Nr. 1  "Die Nachgebührenerhebung  in Russland und der Sowjetunion" von ArGe-Mitglied Günther Hollitschke ist erschienen und wurde an alle Mitglieder verteilt.
 
Zu den Jubiläen der beiden befreundeten Vereine 30 Jahre "Briefmarkenfreunde Russland/UdSSR Berlin" und 35 Jahre "Sektion Russland/UdSSR des Philatelistenverbandes der Tschechischen Republik" waren Delegationen der ArGe zu Gast und konnten die gemeinsamen Beziehungen und Kontakte vertiefen.
Besuch bei der Sektion Russland/UdSSR des Philatelisten-Verbandes der Tschechischen Republik in Prag Okt. 2002
 
Ein Team von sechs Mitgliedern arbeitet mit an der Aktualisierung des Michel-Kataloges Europa Ost, die Zuarbeiten für einen Russland-Spezial-Katalog beginnen.
ArGe-Mitglied und Russlandspezialist Dieter Wassmann, Klosterkumbd  wird ebenfalls zum BPP-Prüfer für RSFSR und UDSSR 1917-1992 ernannt.
 
2002 verstorben:
  Lothar Eisold, BPP-Prüfer für Russland
 
 
 

2003
 
 
30 Jahre Arbeitsgemeinschaft Russland/UdSSR
Im Jubiläumsheft Nr. 78 zum 30-jährigen Bestehen der ArGe schreibt 1. Vorsitzender Dieter Hollmann in der DZRP folgenden Artikel zum Jubiläum:
 
Liebe Mitglieder und Freunde,
die vorliegende Zeitschrift, doppelt so umfangreich und inhaltsschwer wie sonst, ist ein besonderes "Schmankerl". Anlass ist unser 30jähriges Jubiläum als Philatelistische Arbeitsgemeinschaft Russland/UdSSR. Wir haben intensiv überlegt, wie wir unseren 30. Geburtstag begehen können.
Ein Treffen aller ArGe-Mitglieder mit Festabend und Tausch und Kommunikation wäre zwar schön, ist aber nicht realisierbar. Die Kosten für Reise und Unterkunft sind unseren Mitgliedern nicht zumutbar, die Vereinskasse wäre natürlich ebenfalls total überfordert. Zudem könnten sicher viele Mitglieder auch aus beruflichen oder zeitlichen Gründen gar nicht kommen. Unsere Zeitschrift jedoch erreicht jedes Mitglied und von den gebotenen "doppelten" Informationen partizipieren wir alle. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, lehnen Sie sich entspannt zurück und lesen Sie in aller Ruhe die Berichte und Fachaufsätze dieser Jubiläumsausgabe. Unsere Redaktion und unsere Autoren haben sich, wie immer, sehr bemüht und bieten eine Fülle interessanter Themen.
 
Ganz besonders freuen wir uns über die Glückwünsche aus Moskau, geschrieben von dem Präsidenten des russischen Verbandes, Herrn Gorbatko. Ebenso stolz sind wir über die Grüße unserer tschechischen Freunde, präsentiert vom Vorsitzenden der tschechischen Sektion der Russland-Philatelisten, Herrn Sulc aus Prag und über die Wünsche des Berliner  Vereins der Briefmarkenfreunde Russland/UdSSR. Mit Freude nehmen wir diese Grüße in unser Jubiläumsheft auf.
                                                                           
Natürlich war es in unserer 30jährigen "Vereins-Geschichte" nicht immer ganz leicht einen für alle Mitglieder überzeugenden, sinnvollen und richtigen Kurs zu halten. Es gab oft erhebliche Strömungen und manch gefährliche Klippen zu umschiffen, aber die Treue und Ausdauer besonders unserer langjährigen Mitglieder hat immer wieder zur Einsicht und Umkehr und zu den notwendigen Neuanfängen geführt. Dafür ist allen unseren Mitgliedern, ganz besonders natürlich denen, die von Anfang an dabei sind, zu danken. Es gilt daher für alle amtierenden und kommenden Vorstandschaften als Leitmotiv: "Nur gute Vereinsarbeit im Sinne und für unsere Mitglieder" sichert den uneingeschränkten weiteren Fortbestand unserer Arbeitsgemeinschaft.
 
Wie der Bund Deutscher Philatelisten und viele seiner Landesverbände und örtlichen Vereine, leidet auch unsere ArGe unter stagnierenden, eher rückläufigen Mitgliederzahlen.
Aus den in den Anfangsjahren schnell erreichten 230 Mitgliedern sind wir zwischenzeitlich auf knapp 180 Mitglieder geschrumpft. Die moderne Technik mit den vielfältigen Möglichkeiten der weltweiten Kontakte mittels Email und die vielen Angebote des Handels und der Auktionshäuser via Internet tragen sicher dazu bei. Daher ist es besonders schwierig junge Sammler zu begeistern. Den Nachwuchs brauchen wir jedoch unbedingt, denn wir wollen ja unsere über viele Jahrzehnte zusammengetragene und gepflegte Sammlung weitergeben im Wissen, dass diese weiter auf- und ausgebaut wird.
Die nächsten Jahre werden daher auch für unsere Arbeitsgemeinschaft nicht einfacher. Wir müssen für die Zukunft einer breiten Basis in der Philatelie neue Wege finden.
In den vergangenen 30 Jahren ist das Wissen um die Marken Russlands und der UdSSR stetig verbessert worden. Zudem ist der Zugang nach Russland und die Bezugsmöglichkeiten von russischen Briefmarken zwischenzeitlich sehr viel einfacher. Damit haben die Sammler deutlich bessere Möglichkeiten die früheren Ausgaben, aber auch die Neuheiten und die Besonderheiten zu erforschen und zu belegen. Auch wir haben dem in der Gemein-schaft Rechnung getragen. Nach langer Pause seit dem Forschungsbericht von Heinrich Imhof über die "Poststempelformen St. Petersburgs" erschien im vergangenen Jahr ein weiterer Forschungsbericht von Günther Holitschke über die "Nachgebührenerhebung in Russland und der Sowjetunion". Der nächste Forschungsbericht ist bereits in Arbeit und wird wohl Ende des Jahres erscheinen Selbstverständlich erhalten unsere ArGe-Mitglieder diese Berichte zusätzlich und kostenlos. Zur Verbesserung und Ergänzung der MICHEL-Kataloge arbeiten zwei unabhängige Arbeitskreise innerhalb unserer Gemeinschaft  ehrenamtlich mit. Im Verlag in München schätzt man inzwischen unsere Erfahrung und unsere Kenntnisse.
Im Jahr 2004 wird es erstmals einen Länder-Spezialkatalog für Russland/UdSSR geben und der Ganzsachen-Katalog Europa Ost wird durch uns nochmals gründlich überarbeitet.
Dies sind gute Beispiele für die Leistungsfähigkeit unserer Arbeitsgemeinschaft auch im Jubiläumsjahr und ermutigt uns positiv in die Zukunft zu blicken. Noch gibt es viele weiße Felder in der Postgeschichte dieses riesigen Landes mit seiner wechselvollen Geschichte, aber diese weißen Gebiete werden stetig kleiner.
Dieses Jahr haben wir Kiel als Ziel für unsere Mitgliederversammlung ausgewählt. Die zum gleichen Termin in Kiel in der Ostseehalle stattfindende "MARE BALTICUM", eine Internationale Briefmarkenausstellung im Rang I, organisiert für alle Ostseeanrainerstaaten, bietet sicher einen zusätzlichen Anreiz nach Kiel zu fahren. Während der Mitgliederversammlung wird unser langjähriges, aktives Mitglied, Hansjürgen Meyer den Festvortrag zu unserer 30-jährigen Geschichte halten. Sie sollten also diese ein bis zwei Tage einkalkulieren und zu uns in das "Gästehaus  der Deutschen Post" und zur MARE BALTICUM nach Kiel kommen.
… also, auf ein gemeinsames Wiedersehen in Kiel.
Dieter Hollmann
 
Grüsse kommen vom Vorsitzenden des Philatelistenverband Russlands Viktor Gorbatko,
> Original-Grusswort in russisch <  sowie von Walter Henze vom Verein der Briefmarkenfreunde Russland/UdSSR e.V. Berlin. Die Sektion der Markenländer Russlands im Rahmen der Gesellschaft territorialer Philatelie des Verbandes tschechischer Philatelisten - SCF - gratuliert herzlich, > Grußwort von Vladimir Sulc <.
 
 
Im Mai 2003 findet in Kiel die Ausstellung  MARE BALTICUM 2003 statt. Die ArGe hat einen Infostand gestaltet. Durch den Vorstand wurden intensive Gespräche mit dem auf der Ausstellung ebenfalls anwesenden Vizepräsidenten des russischen Verbandes geführt.
 
 
Infostand auf der MARE BALTICUM, sitzend von links nach rechts: Pflüger, Herr Sinebogow und Frau Winogradowa vom russischen Philatelistenverband, Henze und stehend von links nach rechts: Kuhn, Lukas, Dr. Grenz und Hollmann.
 
 
 
jeweils von links nach rechts:         
Thomas, ?, Pflüger, Lukas, Kerber, Kuhn, Hollmann                     Kuhn, Pflüger, Kerber Lukas, Kolax, Nolte
 
Der 4. Internationale Russland-Großtausch in Hirschaid findet vom 5. - 6. April 2003 statt.
 
Die Mitgliederversammlung 2003 wird am 24. Mai 2003 in Kiel im Rahmen der Ausstellung  MARE BALTICUM 2003 durchgeführt. Hansjürgen Meyer, Wesel gibt bei der Mitgliederversammlung einen sehr anschaulichen, mit persönlichen  Erfahrungen und Erinnerungen verknüpften > Rückblick  < auf die bewegte Geschichte unserer Arbeitsgemeinschaft, der die Höhen und Tiefen in dieser Zeit beleuchtet hat, aber auch die Kontinuität der ArGe-Arbeit darstellt. Fachvorträge von W. Henze und M. Nolte runden die Jubiläums-Versammlung ab.
 
 
 
 
die Mitgliederversammlung 2003
 
Im Januar 2003 wurde erstmals die Internetseite der ArGe durch unser Mitglied G. Murrmann eingerichtet und aktiviert, seitdem finden sich hier als Ergänzung zur DZRP alle wichtigen Veranstaltungshinweise, aktuelle Ereignisse und allgemeine Artikel zur russischen Philatelie.
Die 11. vereinsinterne Fernauktion mit 247 Losen wird durchgeführt. 
 
Eine Umfrage zur Arbeit der ArGe wird erstellt, für die DZRP wird eine Durchschnittsnote 2 für Inhalt und Gestaltung vergeben, die gesammelten Antworten und Ergebnisse sollen bei der weiteren Arbeit der ArGe berücksichtigt werden.  
Die Arbeitsgruppe zur Überarbeitung des Michel-Ganzsachen-Kataloges Europa Ost 2004 bittet um Unterstützung durch Hinweise, Beiträge und Meldungen zu den Ganzsachen Russlands und der Sowjetunion.
 
Vorsitzender Dieter Hollmann wird mit der bronzenen Nadel der Fachstelle des BDPh für seine Verdienste für Forschung und Literatur  geehrt.
 
 

2004
 
Mitgliederversammlung und 5. Internationaler Russland-Großtausch 27.-28. März 2004 in Hirschaid.
Auch dieses Jahr war Hirschaid das Mekka für Sammler und Freunde der russischen Philatelie. Mitglieder, Gäste und Fachhändler aus Finnland, England, Russland und Österreich sorgten für internationales Flair. Dazu war auch noch der komplette Vorstand der tschechischen Sektion der Russland-Philatelie aus Prag anwesend.
 
25 Mitglieder nehmen an der 10-tägigen Reise nach St. Petersburg vom 1.-10.Juli 2004 teil. Geboten wurden Ausflüge nach Puschkin, Pawlowsk und Peterhof, ein Besuch im russischen Postmuseum  und ein Tauschtreffen mit Petersburger Philatelisten. Dazu mehr Bilder und ein kurzer  >  Reisebericht  <  von G.Kerber und A. Pflüger.
 
 
 
Freundschaftstreffen mit Petersburger Philatelisten
 
 
oben von links nach rechts:                                                                                  Links Lukas, stehend; rechts Kerber, sitzend
Hollmann (stehend) Henze, Lukas, Kerber (sitzend)
von links nach rechts: Henze, Lukas, Kerber und Pflüger
 
 
Forschungsbericht Nr. 2 von Albert Pflüger ist erschienen:
"Feldpostbestimmungen und Feldpostnummern der Roten Armee ab 1.4.1943"
 
Die 12. Fernauktion der ArGe startet mit 254 Losen.
 
Im September erschien der Michel Ganzsachen-Katalog Europa Ost und Markenkatalog Europa Ost, Anfang Dezember erstmals der neue Länderkatalog Russland-Spezial. ArGe-Mitglieder haben an diesen Katalogen intensiv mit gearbeitet. Leider wurde auch die bisherige Nummerierung der Russland- und RSFSR-Marken geändert und den neuen Erkenntnissen angepasst. Das bedeutet Katalognummern 'alt' in der Literatur vor 2004 und Katalognummern 'neu' ab diesem Jahr.
 
 

2005
 
Die Mitgliederversammlung wird am 4. Juni 2005 in Hannover während der Rang 1 - Ausstellung NAPOSTA '05  im Hannover Congress Centrum durchgeführt.
Die ArGe ist wieder mit einem Werbe- und Informationsstand vertreten. Fachvorträge von Ludger Hovest über "Prüfzeichen auf russischen Marken" und von Manfred Nolte über "Blockadepost  Leningrad 1941-44". Mitglied Michael Adler wird das goldene Ehrenzeichen des Verbandes der Philatelisten Russlands (VPhR) verliehen.   
 
Manfred Nolte bei seinem Vortrag über "Blockadepost  Leningrad 1941-44".
 
Der 6. Internationale Russland-Großtausch findet in Hirschaid vom 9. - 10. April 2005 statt.
 
Das im Frühjahr neu aufgelegte "Bestandsverzeichnis der ArGe-Bibliothek" weist auf 16 Seiten einen umfangreichen Bestand in- und ausländischer Literatur aus:
-  19  Positionen Zeitschriften, z.T. in kompletten Jahrgängen 
-  47  Positionen Kataloge vom Kaiserreich bis UdSSR
-    8  Positionen Kataloge zur Russischen Föderation
- 129 Positionen  Bücher allgemein
-    5  Positionen Auktionskatalog
Im September ist der lange  erwartete Michel-Spezial-Katalog Sowjetunion erschienen. Zahlreiche Sammler haben zugeleistet, stellvertretend werden hier von der ArGe die Herren Buschner, Hollitschke, Hovest, Dr. Leupold, Rathmann und Rollmann genannt.
 
Auch bei der Briefmarkenbörse 2005 in Sindelfingen ist die ArGe wieder mit einem Infostand vertreten.
 
 
Karl Lukas am Infostand Sindelfingen
 
 
 
Nachruf:
 
Wir trauern um Dieter Hollmann, unseren ersten Vorsitzenden, der am 27.Juni 2005 plötzlich und für uns alle unerwartet im Alter von 65 Jahren verstorben ist.
Am 1. Januar 1974 wurde er Mitglied unserer Arbeitsgemeinschaft, zwischenzeitlich 2. Vorsitzender, wurde er im März 2002 zum ersten Vorsitzenden gewählt.
Der erfolgreiche Auftritt unserer Arbeitsgemeinschaft bei Sammlerbörsen und Ausstellungen wäre ohne ihn und seine tätige Mitarbeit kaum denkbar gewesen. Er war einer der ersten, der uns ermutigte sich auch mit den Ganzsachen Russlands und der Sowjetunion forschend zu beschäftigen. Sein Augenmerk galt bis zuletzt dem Internetauftritt unserer Arbeitsgemeinschaft. Er hat ihn nicht nur in die Wege geleitet, sondern auch vielfach Mitglieder ermutigt an den Inhalten mitzuarbeiten. Besonders vorangetrieben hat er die Mitarbeit der Arbeitsgemeinschaft an der Erstellung der MICHEL-Kataloge für die Briefmarken und Ganzsachen Russlands und der Sowjetunion.
Es ist unschätzbar, was er bis in seine letzten Tage an Zeit, Energie und Sachverstand in die Koordination und Redaktion dieser Mitarbeit eingebracht hat. Schließlich hat er noch Mitte Juni die Gespräche zur Integration des Ukraine-Philatelisten-Verbandes e.V. in unsere Arbeitsgemeinschaft geführt.
Wir haben Dieter Hollmann viel zu verdanken. Seine große Lebenserfahrung, seine Kompetenz und Einsatzbereitschaft und seine Begeisterung für die Russland-Philatelie, aber auch seine Fähigkeit zuzuhören und fachkundig zu beraten werden uns sehr fehlen. Wir danken ihm und werden ihn nicht vergessen.
Der Vorstand
Dieter Hollmann
 
Dr. Walter Grenz übernimmt als stellvertretender Vorsitzender die Geschäftsführung bis zu den Neuwahlen im Jahr 2006.
 
 
 

2006
 
Mitgliederversammlung 1.-2. April 2006 in Hirschaid mit Neuwahlen und 7. Internationaler Russland-Großtausch.
1. Vorsitzender:                         Jörg Bochmann
stellvertretender Vorsitzender:      Dr. Walter Grenz
Schatzmeister:                          Günter Paulus
Beisitzer:                                  Dr. Thomas Berger und Albert Pflüger
Schriftführer:                             Ludger Hovest
Bibliothekar:                              Dr. Walter Grenz
Redakteur:                                Dr. Thomas Berger
Kassenprüfer:                            Karl Lukas und Gustav Kerber
 
Der neue Vorstand der ArGe von links nach rechts:
Dr. Walter Grenz /stellv. Vors. u. Bibliothekar), Jörg Bochmann (1. Vorsitzender), Albert Pflüger (Beisitzer), Ludger Hovest, (Schriftführer), Dr. Thomas Berger (Redakteur), Günter Paulus (Schatzmeister)    (Foto DZRP) 
 
 
Ehrung langjährige Mitglieder:
 
Wolfgang Heuberger nimmt Urkunde und Ehrennadel
für 25-jährige Mitgliedschaft in Empfang (Foto G.Kerber DZRP)
 
einige weitere Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft:

 

 

 

 

 

 
SÜDWEST 2006 in Kornwestheim - Battonville 16.-18.6.2006 Landesverbands-Ausstellung im Rang 2: Die Hefte 80-84 der DZRP werden mit Diplom im Rang einer Vermeil-Medaille ausgezeichnet (70 Punkte).
 
26. August 2006 Freundschaftstreffen mit Russland-Sammlern aus der Tschechischen Republik im Rahmen der Philatelistischen Ausstellung Euregia Egrensis "Karlsbad 2006" im Hotel Thermal in Karlsbad.
 
27. - 29. Oktober 2006 Informationsstand und informelle Treffen mit Mitgliedern und Freunden der ArGe während der internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen.  Am Freitag, 27. Oktober 2006 Vorstandssitzung in Sindelfingen.
 
Dr. Thomas Berger, Münsingen/Schweiz übernimmt von Albert Pflüger die Redaktion der DZRP, der sie aus Altersgründen abgibt. Unter seiner Redaktion wird die DZRP ab der Nr. 86 jetzt erstmals in Farbe gedruckt.  
 
Auf Basis einer Umfrage zu den Sammelgebieten der Mitglieder wird ein detailliertes Sammlerverzeichnis erstellt. Dieses Verzeichnis soll die Kontaktaufnahme und das Auffinden möglicher Tauschpartner erleichtern und wurde an alle die teilgenommen haben, verteilt.
 
2006 verstorben:
  Manfred Rathmann, hat lange Jahre die ArGE-Fernauktionen durchgeführt
 
 
 

2007
 
Der 8. Internationaler Russland-Großtausch in Hirschaid findet am 24. - 25. März 2007 statt zusammen mit der Mitgliederversammlung 2007.
 
     Hirschaid Vorstandssitzung 
 
Hirschaid Nagl-Auktion und Großtausch
Die FIP-Weltausstellung St. Petersburg: 
Für den Sammler der Philatelie und Postgeschichte Russlands und der Sowjetunion fand im Juni eine der interessantesten Ausstellungen seit langem statt. Es traf sich die Elite der russischen und ausländischen Sammler auf einer internationalen Ausstellung unter dem Patronat der FIP in St. Petersburg. Einige Mitglieder unserer Arbeitsgemeinschaft haben diese Ausstellung besucht bzw. dort auch ihre Sammlungen ausgestellt.

Diskussion am Exponat: Wladimir Tjukow
Lev Ratner, René Hillesum und Thomas Berger    
(v.l.n.r.); Bild Albert Pflüger                         

In der Schatzkammer des Popow-Museums für Kommunikation:
Michael Frey (Briefmarkenfreunde Berlin), Jörg Bochmann,
Per-Christian Wallén und Thomas Berger
           Bild: Albert Pflüger  (v.l.n.r)
 
Die Mitglieder der Arge erreichten mit ihren Exponaten die folgenden Ergebnisse:
Thomas Berger  Gross-Vermeil;           
Edwin Eichenbaum  Gross-Vermeil;
René Hillesum   Gross-Silber;             
Hansjürgen Meyer  Vermeil;
Per-Christian Wallén  Gross-Silber.
 
Bei der 25. Internationale Briefmarken-Börse Sindelfingen vom 26.- 28. Oktober in der Messehalle Sindelfingen war die ArGe wieder mit einem Werbe- und Informationsstand  vertreten.
 
Blick in der Ausstellungsraum der IPHLA im Neuen Rathaus
 
Mitgliedertreffen mit Russland-Tausch im Rahmen der LIPSIA 2007 in Leipzig am Samstag, 29. September 2007. Bei dieser Gelegenheit wurde als "Vorstufe" zu einem Forschungsbericht ein neues, 40-seitiges Arbeitsheft von Günther Holitschke und Jörg Bochmann vorgelegt:
"Die Erst- Nach- und Neuauflagen der UdSSR von 1945 bis 1957"
Arbeitsmaterial aus der Philatelistischen Arbeitsgemeinschaft Russland/UdSSR e.V. im BDPh e.V. und dem Verein der Briefmarkenfreunde Russland/UdSSR Berlin e.V.
Von der ArGe-Zeitschrift "DZRP" waren die Hefte 76-80 bei der  IPHLA 07 im Wettbewerb und erreichten wieder Groß-Vermeil mit 78 Punkten.
 
----------------
 
 
Dieter Wassmann und Ludger Hovest haben ihre Prüfertätigkeit 2007 beendet. Im Rahmen der ArGe erscheint ein farbig bebilderter Katalog in drei Bänden, herausgegeben von Albert Pflüger:
"Vorwärts zum Sieg! Illustrierte sowjetische Feldpost des zweiten Weltkrieges"
2007 - Band 1: Einseitige Postkarten, Briefumschläge und Briefbögen
Werner Weidner übernimmt die Betreuung der Homepage, im Juni 2007 ist erstmals das geänderte neue Layout und die erweiterte Gliederung im Netz.  
 

2008
 
Die ArGe Russland/UdSSR wird im Mai 2008 35 Jahre alt
 
 
 
9. Internationalen Russland- Großtausch
 
Am Samstag, den 8. März fanden in Hirschaid vor Beginn des 9. Internationalen Russland- Großtauschs eine Vorstandssitzung und die Jahresmitgliederversammlung statt. Bei beiden Veranstaltungen ging es sowohl um einen be-wertenden Rückblick auf die Arbeit der ArGe als auch um die Planung von zukünftigen Aktivitäten. Da in diesem Jahr kein Vorstand zu wählen war, standen die Berichte des Vorsitzenden, des Redakteurs und des Schatzmeisters und deren Diskussion im Vordergrund. Besonders hervorgehoben und begrüßt wurden die neuen Inhalte und die nunmehr übersichtliche Gliederung der DZRP sowie der Druck in Farbe.
der Vorstand bei seinem Jahresbericht
(A. Pflüger, J. Bochmann, Dr. T. Berger, G. Paulus)
 
Gemäß Tagesordnung Bericht des Vorsitzenden, Berichte des Redakteurs, des Schatzmeisters und Bericht der Kassenprüfer. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig entlastet. Turnusmäßig waren Neuwahlen für die Kassenprüfer erforderlich. Die bisherigen Kassenprüfer, Karl Lukas und Gustav Kerber wurden einstimmig wiedergewählt.
 
 
Einige der anwesenden ArGe-Mitglieder:
 
G. Kerber und K. Lukas
 
Dr. W. Leupold
 
M. Kuhn
T. Pateman, ArGe-Mitglied und Händler aus England mit seinem Angebot
Wie in den vergangenen Jahren konnten wir neben einigen Händlern, bekannten und erfreulich vielen neuen Besuchern aus den In- und Ausland auch wieder eine Gruppe von Gästen unserer Partnerorganisation in der Tschechischen Republik begrüßen.
 
Weltausstellung PRAGA 2008
 
Die Freunde von der tschechischen Sektion der Russland-Sammler haben die ArGe zu einemTreffen während der PRAGA 2008 eingeladen.  Leider haben - vor allem wegen der WIPA in der darauf folgenden Woche - nur wenige Mitglieder den Weg zur PPAGA gefunden, die vom 12. bis 14. September im Expo-Gelände in Prag stattfand.
Wer dort war hat sicher den Weg nicht bereut, denn die außerordentlich gut besuchte Veranstaltung bot nicht nur hervorragende Exponate sondern auch Gelegenheit, die Stände einiger Händler zu besuchen, die auf anderen Ausstellungen selten anzutreffen sind. Ein besonderer Höhepunkt war am Samstag das Treffen mit den Mitgliedern der tschechischen Sektion der Russland-Sammler bei deren
Herbsttagung. Neben dem Austausch von Grußadressen und Gastgeschenken war der kenntnis- und faktenreiche Vortrag von Jurij Kozický über die Nachauflagen der MiNr. 71 in den Jahren 1909 bis 1919 besonders spannend.

 

 
WIPA 2008
 
Eine Woche später, vom 18. – 21. September fand in Wien die WIPA2008 statt. Wie aus dem Echo in den Fachzeitschriften zu entnehmen ist, konnten die etwa 20 angereisten Mitglieder eine vielseitige und gut organisierte Veranstaltung erleben.
 
Dank des Einsatzes von Karl Lukas war die ArGe hier mit einem viel besuchten Stand vertreten. Mit einer Reihe von Sammlern aus Österreich, die hier erstmals die Möglichkeit sahen, sich ausführlich über die ArGe zu informieren, wurden äußerst interessante Gespräche geführt.
 
 

Das Treffen der ArGe im Rahmen der WIPA war für die Beteiligten ein besonderes Highlight unserer diesjährigen Arbeit. Im Mittelpunkt stand das Referat von Dr. Wolfgang Leupold über die Einordnung und Bewertung von Inflationsbelegen der RSFSR in den Jahren 1918-1923. Es folgte eine längere differenzierte Diskussion, der sich weitere Gespräche insbesondere unter und mit unseren österreichischen Mitgliedern anschlossen.
 
 
 
Sindelfingen 2008
 
Auf der Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen vom 24. bis 26. Oktober 2008 hatte die ArGe wieder einen Stand aufgebaut, der vielen Besuchern genutzt wurde, sich über unsere Arbeit und Fragen der Russland-Philatelie im weitesten Sinne zu informieren oder auch unsere Zeitschrift und Forschungsberichte zu erwerben. Wie in den Vorjahren, wurde der Stand von Karl Lukas zusammen mit einigen anderen Arge-Mitgliedern wieder hervorragend betreut.
 
-------------
 
 
Seit Mai gibt es die DZRP auch als DVD. Eingescannt als PdF-Datei wurden die kompletten Hefte Nummer 1-87. Für die Mitglieder außerhalb der EURO-Zone wurde jetzt die Bezahlung der Mitgliedsbeiträge über Paypal ermöglicht.
 
 
2008 verstorben:
  Reinhard Schwabe
 
 


2009
 
10. Internationaler Russland-Großtausch in Hirschaid
 
Am Samstag, den 28. März 2009 fand in Hirschaid vor Beginn des 10. Internationalen Russland-Großtauschs eine Vorstandssitzung statt. In einer umfangreichen Tagesordnung wurde die ArGe im vergangenen Jahr bewertet und zukünftige Aktivitäten vorbereitet.
Nach der Russland-Auktion der Fa. Nagl Auktion, Bamberg, startete der nunmehr 10. Internationale Russland-Großtausch der ArGe, der in diesem Jubiläumsjahr als rundum gelungen bezeichnet werden kann. Neben einigen Händlern, bekannten und erfreulich vielen neuen Besuchern aus den In- und Ausland konnten wir auch wieder eine Gruppe von Gästen unserer Partnerorganisation in der Tschechischen Republik begrüßen.
 
 
 
NAPOSTA 2009 Essen
 
Vom 6.-10. Mai 2009 fand in Essen die IBRA/NAPOSTA 2009 statt, auf der unsere ArGe mit einem eigenem Stand vertreten war. Für Sonntag, den 10. Mai hatte der Vorstand der ArGe zu einem Mitgliedertreffen im Intercity-Hotel, Hachestraße 10 eingeladen.
Neben Kurzvorträgen von Albert Pflüger zum Thema „Verwendung illustrierter Feldpost-Leichtbriefe in der UdSSR im zweiten Weltkrieg“ und Dr. Wolfgang Leupold zum Thema „Einordnung und Bewertung von Inflationsbelegen der RSFSR in den Jahren 1918-1923“ diente das Treffen vor allem dem Russland-Tausch und dem Austausch von Erfahrungen und Informationen.
 
 
1. Internationaler Russland-Tausch in Salzburg
 
Am Samstag und Sonntag, 12./13. September 2009 fand im Hotel Kohlpeter in Salzburg, organisiert vom Salzburger ArGe-Mitglied Helmuth Hießböck, erstmalig ein Internationaler Russland-Tausch unserer ArGe statt. Dieses Pilotprojekt sollte vor allem unseren Mitgliedern und Interessenten aus Österreich und Süddeutschland ein Forum zum Kennenlernen, Tauschen und zum Erfahrungsaustausch bieten. Obwohl zum gleichen Zeitpunkt die ÖVEBRIA in Wien stattfand, waren allein am Samstag mehr als 30 Teilnehmer anwesend, so dass das Treffen als voll gelungen bezeichnet werden kann. Zum Erfolg haben auch die verkehrsgünstige Lage und freundliche Atmosphäre des Hotels beigetragen. Erfreulich war, dass wir auch Sammlerfreunde unserer Partnerorganisation aus der Tschechischen Republik und sogar aus der Slowakei begrüßen konnten.
 
Mit reichhaltigem Tauschmaterial aus allen Bereichen der Russland-Philatelie warteten mehrere Sammler auf.  Wie zu erwarten war, haben unsere „Begleitpersonen“ auch bei manchmal regnerischem Wetter die Gelegenheit genutzt, die Stadt Salzburg mit ihren kulturellen und architektonischen Schätzen oder auch die Umgebung auf Wandertouren zu erkunden.
 
 
 
 
SINDELFINGEN 2009
 
Bei der Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen vom 23.-25. Oktober 2009 war die ArGe wegen eines organisatorischen Fehlers erstmals nicht mit einem Stand vertreten. Ersatzweise diente der Stand der Arge Bulgaria als Treff- bzw. Informationspunkt, so dass es möglich war, dort Informationen zu hinterlegen bzw. abzurufen.
Der Vorstand traf sich am 24. Oktober um 18 Uhr im Hotel Sindelfinger Hof zu einer Sitzung. Werner Weidner, Betreuer der Netzseite, wurde als Referent für Öffentlichkeitsarbeit in den Vorstand aufgenommen. 
 
---------------
 
Das Internet wird auch in der ArGe vermehrt angeboten und genutzt. Die Neuheitenmeldungen zu den Marken und Ganzsachen Russlands und der Ukraine in der DZRP entfallen, die Verkaufstellen der Postverwaltungen beider Länder zeigen alles detailliert auf aktuellen und sehr informativen Seiten im Internet. Die Zusammenfassungen der Zeitschriften anderer Vereinigungen der Russland-Philatelie in der DZRP wurden ebenfalls eingestellt und erscheinen nur noch auf unserer Homepage.  
Band 2 "Feldpostleichtbriefe" von Albert Pflüger aus seinem dreibändigen Werk  "Vorwärts zum Sieg! Illustrierte sowjetische Feldpost des zweiten Weltkrieges" ist erschienen.
 
2009 verstorben:
  Dr. Richard Bartmann, hat lange Jahre die ArGe-Bibliothek betreut;   
  Bernd Kohout, 
  Josifs Polesuks;
 
 

2010

Briefbörse in Gouda, Niederlande

Am 2. und 3. April 2010 fand in der Halle "de MAMMOET", Calslaan 101, in Gouda in den Niederlanden die 17. internationale Börse für Postgeschichte, Belege, Ganzsachen, Stempel und Literatur statt, die in diesem Jahr ganz dem Thema Russland gewidmet war. Das hat uns veranlasst, die Einladung unserer holländischen Freunde zu einem kostenlosen Informationsstand unserer ArGe auf dieser Börse anzunehmen und mehrere unserer Mitglieder, insbesondere aus dem Vorstand, haben es sich nicht nehmen lassen an dieser "kleinen aber feinen" Börse teilzunehmen.


11. Internationaler Russland-Großtausch in Hirschaid,
Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung

Am Samstag, den 20. März 2010 fand in Hirschaid vor Beginn des 11. Internationalen Russland-Großtauschs eine Vorstandssitzung statt. In einer umfangreichen Tagesordnung wurden die Arbeit der ArGe im vergangenen Jahr bewertet und zukünftige Aktivitäten vorbereitet. Die Neuwahl des Vorstandes war denn, nach den Berichten des Vorsitzenden, des Redakteurs der DZRP, des Schatzmeisters und der Kassenprüfer auch der wichtigste Tagesordnungspunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung. Mit Dr. Wolfgang Leupold als routiniertem Wahlleiter wurde dann der neue Vorstand für die nächsten vier Jahre gewählt:
1. VorsitzenderJörg Bochmann
stellvertretender VorsitzenderDr. Walter Grenz
SchatzmeisterGünter Paulus
Redakteur und BeisitzerDr. Thomas Berger
Beisitzer und Betreuung NetzseiteWerner Weidner
Beisitzer Stefan Berger
KassenprüferKarl Lukas und Gustav Kerber

Nach der 28. Russland-Auktion der Fa. Nagl Auktion, Bamberg, startete der nunmehr 11. Internationale Russland-Großtausch der ArGe, der auch in diesem Jahr wieder gut besucht war. Neben einigen Händlern, bekannten und erfreulich vielen neuen Besuchern aus den In- und Ausland konnten wir - wie in den vergangenen Jahren - eine Gruppe von Gästen unserer Partnerorganisation in der Tschechischen Republik begrüßen.

Internationaler Russland-Tausch in Salzburg am 25. September 2010

Leider hatte unser Aufruf diesmal nicht die erwünschte Resonanz. Vielleicht lag es am nicht perfekten Wetter am Samstag; jedenfalls konnte man die Teilnehmer an zwei Händen abzählen. Aufgrund der geringen Resonanz sehen wir für die Arge im Moment keine realistische Option, für die österreichischen Russlandsammler ein Treffen zu organisieren, dass Ihnen die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen und Austauschen eröffnet.

Sindelfingen 2010

Bei der Internationalen Briefmarken-Börse in Sindelfingen vom 29.-31. Oktober 2010 war die ArGe nach der Lücke im vergangenen Jahr wieder mit einem Stand vertreten. Mitglieder und Interessenten aus anderen Sammelgebieten - insbesondere aus Süddeutschland und dem nahen Ausland - trafen sich am Stand und diskutierten Fragen aus dem näheren und weiteren Umfeld der Philatelie und Postgeschichte Russlands und der UdSSR. Am Samstag, 30.10.2010 fand eine Vorstandssitzung statt.

J. Bochmann, Günter Paulus und Besucher
Bilder vom ArGe-Stand 2010 in Sindelfingen
J. Bochmann und Karl Lukas